Thema: Petition fŘr Steuerumlage
Forum: Auflastung
Autor: Admin Yankee
Admin Yankee - 21/3/2007 um 14:07

Aus einem anderen Forum hier mal rein kopiert, da es auch fŘr uns nicht unwichtig ist.

Von Landcruiser aus dem VMV

quote:
Es lńuft eine Petition von einem Landcruiser-Fahrer zur Umlegung der Kfz-Steuer auf den Spritpreis.

Das ist DIE Chance die unselige Kfz-Steuer weg zu bekommen.

Bitte zeichnet mit:
http://itc.napier.ac.uk/e-Petition/bundestag/view_petition.as p?PetitionID=397



Bernd - 23/3/2007 um 08:20

Hallo zusammen

warum sollte ich mir w├╝nschen, das das Benzin teurer wird? Nicht das man mich falsch versteht, ich finde so manche Steuer auch unlogisch. Aber der Sprit in Deutschland ist doch schon mit einer der teuersten in Europa. F├╝r LKW lohnt es sich inzwischen Tank-Umwege ├╝bers Ausland zu fahren. Kann man so einen alten Toyota nicht evtl. mit einem Filter nachr├╝sten? Ein Freund hat seinen rottigen Discovery TDI (nicht TD5) auch auf Euro3 umgebaut bekommen (Filter im Auspuff eingeschwei├čt). Oder man muss sich dan halt nach 20 Jahren mal davon trennen und was neues kaufen, den Landcruser mit 2 Starrachsen und Sperre kann man doch auch mit Euro 4 bekommen!


Admin Yankee - 23/3/2007 um 10:19

Hallo Bernd,

der Sprit ist bei uns noch recht Preiswert, wenn man mal von den Luxemburgern,
Tschechen und Polen absieht. Und die vielen Ausl├Ąnder die bei uns kostenlos die Strassen benutzen w├╝rden so auch etwas dazu beitragen, das unsere Strassen besser werden
Ausserdem wenn die Kfz-Steuer wegf├Ąllt und auf den Kraftstoffpreis aufgeschlagen w├╝rde,
dann m├╝ssten die Leute die weniger fahren ja auch weniger Steuern zahlen,
und die Leute die mit ihren grossen schweren Kisten jeden Tag viel durch
Deutschland fahren w├╝rden dem entsprechend mehr Steuern zahlen.

Zur anderen Seite w├╝rde das aber auch die Industrie zwingen Fahrzeuge
mit geringeren Verbr├Ąuchen zubauen.
Denn der Verbraucher w├╝rde da dann mehr drauf achten. Das w├╝rde also auch bedeuten das unsere Emissionen deutlich sinken.

Also mal rein Sachlich gesehen w├Ąre das ein grosser Fortschritt.

[Editiert am 23/3/2007 von Admin Yankee]


Marci - 25/3/2007 um 09:57

Hallo

Bernd

es wird bei der Neuen KFZ Steuer immer Gewinner und Verlierer geben, aber wir m├Âchten eine gerechte l├Âsung .

Warum soll ein Wenig fahrer f├╝r sehr viel Geld sein Auto umbauen oder gar ein Neues Umweltfreundliches Auto kaufen das bei seiner Herstellung auch sehr viel Co2 erzeugt ?

Das ist unlogisch und ungerecht .

Es geht ja auch darum vermeidbare fahrten zu unterlassen ,das geht aber wohl kaum wenn ein Halter 1600ÔéČ Steuern gezahlt hat .
sondern nur dann wenn er die Tats├Ąchlichen Kosten f├╝r die Fahrt bezahlen m├╝sste.

zudem w├╝rde verst├Ąrkt nach alternativen Kraftstoffen geucht werden die Umweltfreundlicher und G├╝nstiger sind.

Gasanlagen w├╝rden sich auch endlich rechnen .

im Grund ist es eine Gerechte und f├╝r alle die Variante mit der man als ehestes leben kann.

Gruss Marcel


Bernd - 25/3/2007 um 11:15

Hallo Marcel

nun ja, bei der KFZ-Steuer geht es ja nicht um die Umwelt sondern um die Staatskasse. Die deutschen Stinker fahren schlie├člich alle in Afrika noch 10 Jahre weiter, da gehen die 1000 Euro Vehikel schlie├člich hin.

Wenn Abgas an die Kraftstoffart gekoppelt bestraft werden soll, dann muss Diesel exorbitant teuer werden, denn dann muss man sich den Schwerlastverkehr, Baumachinen und die Schiffahrt vornehmen!

Es geht aber um Politik und nicht um die Umwelt. Ich sag nur Gr├╝ner Punkt und energetisches Recycling. Ist euch schon mal aufgefallen das die Verpackung seit dem gr├╝nen Punkt mehr statt weniger geworden ist?


Dieses Thema kommt von : maaX-dESIGN
http://auf-allen-vieren.de

URL dieser Webseite:
http://auf-allen-vieren.de/modules.php?op=modload&name=eBoard&file=viewthread&fid=23&tid=453